Konfliktkompetenz

 

Eine strukturtheoretische Betrachtung
von Karl Kreuser, John Erpenbeck, Thomas Robrecht

 

Konfliktkompetenz bezeichnet Fähigkeiten und Bereitschaften, mit eigenen Konflikten selbstorganisiert umzugehen. In diesem Buch wird dargestellt, wie Konflikt möglich ist und Gelegen-heiten und Grenzen von Konfliktkompetenz erörtert. es geht um den Zugang der Akteure zu ihren Möglichkeiten, um im Konflikt selbstorganisiert zu denken, entscheiden und handeln.

Dieses Buch wendet sich an alle, die sich auf systemischer Grundlage mit Konflikt und Mediation befassen und beantwortet die Fragen:

 

Wie ist Konflikt möglich?
 

Was sind Voraussetzungen und Bedingungen für das Zustandekommen von
     Konfliktkompetenz als selbstorganisierter Umgang mit eigenen Konflikten?
 

Wie kann Mediation als eine besondere Form des Umgangs mit fremder,
     konfliktbedingter Not zur Konfliktkompetenz der Streitenden beitragen?

 

 

Erschienen 2012 bei Springer VS , Verkaufspreis: € 29,95

mit Vorworten von Rodrigo Jokisch und Matthias Varga von Kibéd

Druckversion Druckversion | Sitemap

Impressum

© SOKRATeam 2017